Suchmaschinenoptimierung oder SEO ist eine Methode, um den Rang oder die Sichtbarkeit einer Website oder Webseite in Suchmaschinen zu verbessern. Webadministratoren verwenden SEO aufgrund der Theorie, dass je häufiger eine Website auf der ersten Seite einer Suchmaschine erscheint (immer wenn ein Benutzer sucht), desto wahrscheinlicher ist es, dass sie von einem Benutzer besucht und gelesen wird.

SEO ist eine Art des Suchmaschinenmarketings, das hilft, die Webpräsenz zu fördern. Damit werden Ihre Produkte und Dienstleistungen für Interessenten sichtbar. Es deckt verschiedene Arten von Suchen ab. Dazu gehören lokale Suche, Bildersuche, Videosuche und andere.

Geschäftsmodell:

SEO kann als Ergebnis der Kundeninteraktion einen Return on Investment generieren, aber Sie bezahlen Suchmaschinen nicht, um organischen Suchverkehr anzuziehen. Organischer Suchverkehr ist Verkehr, der durch die Relevanzrankings einer Suchmaschine und nicht durch alternative Methoden wie Pay-per-Click erzeugt wird.

Die Änderung des Designs der Website, sowohl im Frontend als auch im Backend, um sie zu optimieren, verursacht Kosten, ebenso wie der Einsatz von Methoden, die das Ranking bei einer Websuche verbessern. Sie benötigen auch eine Möglichkeit, diese Suchergebnisse zu verfolgen, um sicherzustellen, dass Ihre Website mindestens unter den Top 10 bleibt.

Einstieg

: Die Optimierung einer Website zur Verbesserung ihrer Webpräsenz umfasst eine Reihe von Optionen:

  1. Bearbeiten des Inhalts und des HTML sowie der zugehörigen Codierung, um die Relevanz für bestimmte Schlüsselwörter zu erhöhen
  2. Beseitigen Sie die Hindernisse für die Indizierungsaktivitäten von Suchmaschinen. Wenn Ihre Website indiziert ist, bedeutet dies im Grunde, dass Ihre Website Teil der Suchergebnisse ist und Sie beginnen können, Ihre SEO-Strategien anzuwenden.
  3. Promotion der Website, um die Anzahl der Backlinks zu erhöhen. Backlinks sind eingehende Links zu einer Website, die ursprünglich ein Mittel zur Navigation im Internet waren, aber jetzt im SEO-Geschäft wichtiger werden.

White Hat SEO-Techniken –

White-Hat-Techniken sind weithin akzeptierte Techniken im SEO-Marketing. Es gibt Dienste, die von Suchmaschinen angeboten werden, die dafür sorgen, dass eine Website von den führenden Suchmaschinen indexiert wird. Google und Yahoo! Verwenden Sie Webcrawler, um nach Seiten für ihre Suchergebnisse zu suchen.

Einige Suchmaschinen, insbesondere Yahoo!, garantieren Web-Crawling gegen eine Gebühr oder ein Cost-per-Click-Konto, obwohl dies die Aufnahme in die Datenbank sicherstellt, aber kein bestimmtes Ranking in den Suchergebnissen.

Weitere Dienste von Google sind die Google Webmaster Tools, die dafür sorgen, dass alle Seiten über einen XML-Sitemap-Feed gefunden werden.

Es gibt andere Methoden, die für SEO verwendet werden, wie z. B. Cross-Linking. Cross-Linking erhöht die Links zur Hauptseite der Website unter Verwendung der verfügbaren Seiten. Es gibt auch Keyword-Stuffing, das Keyword-Rich-Text auf der Webseite enthält, der allen Suchanfragen entspricht. Wenn ich Keyword-Stuffing sage, meine ich NICHT, dass Sie Ihren Inhalt unnatürlich aussehen lassen und Ihre Keywords überall platzieren sollten, sondern darauf achten sollten, dass Sie Ihre Keywords mit einer Dichte von 1-2% in Ihrem Text haben. Vergessen Sie nicht, die Schlüsselwörter auch im Titel und in den Metatags-Schlüsselwörtern und -Beschreibungen anzugeben. Backlinks aus einem Webverzeichnis oder verwandten Seiten können ebenfalls hilfreich sein.

Grauer Hut

SEO

Techniken –

Grey-Hat-Techniken sind weder weiß noch schwarz. Diese Techniken werden als grau bezeichnet, weil sie mit Risiken einhergehen. Ein Beispiel ist der Kauf von Links.

Google ist gegen den Verkauf oder Kauf eines Backlinks, aber es gibt viele Online-Seiten, Zeitschriften und andere Ressourcen, die Backlinks gegen eine Gebühr anbieten. Grundsätzlich hängt der Preis eines Textlinks von der Autorität der verlinkenden Seite ab. Ein Beispiel für einen inoffiziellen Maßstab für den Durchschnittspreis eines Textlinks ist der PageRank von Google.

Ich rate Ihnen dringend

KEINE Black-Hat-SEO-Techniken zu verwenden

. Ich darf sie nicht einmal in diesem Artikel auf EzineArticles veröffentlichen. Kurzfristig können Sie davon profitieren, aber früher oder später merken die Suchmaschinen, was Sie vorhaben. Sie fangen an, negative Punkte zu sammeln, und ab einem bestimmten Schwellenwert wird Ihre Website auf die “schwarze Liste” der Suchmaschinen gesetzt, wo sie möglicherweise nie wieder veröffentlicht wird. Das bedeutet, dass Sie entweder einen Teil Ihrer Positionierung verlieren oder sogar von den Suchmaschinen gesperrt (nicht indiziert) werden

Auch was heute als Grey-Hat-SEO gilt, kann in Zukunft zu Black-Hat-SEO werden. Wenn Sie Ihr Online-Geschäft ernst nehmen, stellen Sie daher sicher, dass Sie es auf eine starke, „weiße SEO“-Basis stellen.

SEO-Fallen –

Das Problem bei diesem Geschäftsmodell ist, dass Suchmaschinen ihre Algorithmen regelmäßig ändern. Es gibt auch keine Garantie, dass die Weiterempfehlungen fortgesetzt werden. Wenn Sie sich daher ausschließlich auf SEO-Techniken verlassen, können Sie große Verluste erleiden, wenn plötzlich kein organischer Suchverkehr auf Sie zukommt.

Mehr

an Suchmaschinenoptimierung?