Es gibt einen ständigen Kampf um den Gedanken, ein kostenloses WordPress-Theme über ein Premium-Theme zu verwenden oder umgekehrt. WordPress-Themen werden heutzutage häufig verwendet, insbesondere von den meisten Unternehmern, die ein Thema verwenden möchten, um eine einladendere und einprägsamere Website zu haben.

Lass mich dir eine Frage stellen. Würden Sie Ihr Geld in ein Premium-Thema investieren oder würden Sie sich einfach mit einem kostenlosen Thema zufrieden geben?

Lassen Sie uns die Vor- und Nachteile beider Seiten diskutieren und abwägen.

Kostenloses WordPress-Theme

Die Vorteile: Das Beste daran ist, dass es völlig kostenlos ist, keinerlei versteckte Gebühren, Steuern oder Gebühren. Die Verfügbarkeit ist kein Problem, da kostenlose WordPress-Designs überall im Internet zu finden sind, sodass viele zur Auswahl stehen. Da es sich um Open Source handelt, hat es weniger Funktionen, sodass es einfacher zu installieren und zu verwenden ist, und das Gute ist, dass keine Programmierkenntnisse erforderlich sind.

Das Konfigurieren des Themas auf der anderen Seite erfordert möglicherweise zumindest ein wenig Wissen über die grundlegenden Grundlagen der Webprogrammierung, aber keine Sorge, es ist ziemlich einfach, da die Komplexität dynamischerer und komplizierterer Funktionen nicht vorhanden ist. Sie können auch so viele Designs ausprobieren, wie Sie möchten, da Sie sich nicht um den Preis kümmern müssen.

Die Nachteile: Wie bereits erwähnt, sind kostenlose Themen im gesamten Internet verbreitet und daher für viele üblich. Möglicherweise haben Sie dasselbe Thema mit mehreren Websites. Eine andere Sache ist, dass der Entwickler nicht dafür verantwortlich ist, Ihnen ein Update oder Upgrade in Ihrem gewählten Thema zu geben, sodass es an Unterstützung mangelt, es sei denn, er hat etwas Zeit für Sie übrig. Es gibt auch einige Fälle, in denen kostenlose Designs Viren oder Fehler enthalten, die Ihrer Website großen Schaden zufügen können, sodass Sie bei Ihrer Auswahl besonders vorsichtig sein müssen. Einige von ihnen haben auch schlechte Codepraktiken. Es wird von Entwicklern erstellt, die ihre Fähigkeiten üben wollten oder weil sie ihre Portfolios und / oder Links aufbauen wollten.

Premium-WordPress-Theme

Die Vorteile: Ein Premium-Theme bietet seinen Kunden viele Funktionen und hat per se ein tolles Design. Da der Kunde Geld für das Thema investiert hat, ist es genau richtig, dass die Entwickler die volle Verantwortung übernehmen, sie zu unterstützen, wenn es Probleme oder Fehler gibt, auf die sie auf dem Weg stoßen könnten. Fragen und Erläuterungen des Kunden werden ebenfalls unterstützt, wodurch eine sehr funktionale und gut aussehende Website entsteht. Man kann mit Sicherheit sagen, dass Sie im Premium-Szenario sicherer sind. Upgrades werden auch oft gegeben, damit das Thema nicht in der Steinzeit verbleibt.

Die Nachteile: Sie müssen Geld für das Thema investieren und es ist nicht 100% sicher, dass es Sie ein Leben lang unterstützt. Wir wissen nie, ob der Entwickler oder sein Unternehmen für Updates und Support in der Nähe sind. Sie müssen erwägen, ein Premium-Theme zu wählen, da einige davon möglicherweise weit von Ihren Erwartungen entfernt sind. Denken Sie daran, dass Sie Ihr Thema nicht einfach ändern können, da es Sie mehr kostet.

Wenn Sie es konfigurieren möchten, sollten Sie es vielleicht noch einmal überdenken. Anschließend bietet es mehr Funktionen, wodurch es komplizierter wird, insbesondere die Struktur des Themas zu ändern.

Jedes außergewöhnliche Thema hat einen Preis. Überprüfen Sie Ihr Budget besser vor dem Kauf.

Fazit

Die Verwendung eines kostenlosen Themes ist ratsam, wenn Sie gerade erst mit Ihrem Online-Geschäft beginnen, aber es ist besser, es auf Premium umzustellen, sobald Sie ein gutes Geschäft aufgebaut haben. Aber am Ende liegt die Wahl nur bei Ihnen.