Können Sie Ihr Geschäft tatsächlich ruinieren, indem Sie SEO-Werbetexte auf Ihren Webseiten anwenden? Es ist nicht wahrscheinlich, aber es ist möglich. Es ist besonders möglich, wenn der Text, den Sie auf Ihre Seiten hochladen, suchmaschinenfreundlicher als menschenfreundlich ist. Viele Menschen können diese Art von Schrift erkennen und sind sehr beleidigt, wenn sie sie auf der Website sehen. Sie sehen SEO-Techniken beim Verfassen von Texten als Entschädigung für ein weniger als zufriedenstellendes Produkt.

Eine andere Sache, die Sie im Auge behalten sollten, ist, dass die Ergebnisse, sobald Sie SEO-Artikel an Ezine- oder Artikelverzeichnisse oder an einen RSS-Feed gesendet haben, schwer zu ändern sein können. SEO-Schreiben kann auch kostspielig sein, nicht nur in Bezug auf die Zeit, die Sie zum Ermitteln von Schlüsselwörtern und Schlüsselwortphrasen aufwenden müssen, sondern auch in Bezug auf die Zeit, die Sie zum eigentlichen Schreiben der Artikel aufwenden müssen. Es ist auch kostspielig, wenn Sie sich entscheiden, SEO-Schreibspezialisten einzustellen.

Was viele Internet-Gurus über Suchmaschinenoptimierung verschweigen, auch SEO-Artikel müssen schnell gemacht werden, wenn sie erfolgreich sein sollen. Viele Keywords veralten nach ein oder zwei Monaten und es dauert zwei bis drei Monate, bis Suchmaschinen Ihre Website crawlen. Denn die Suchmaschinen-Rankings, aus denen sie bestehen, werden häufig aus Schlüsselwörtern und Schlüsselwortphrasen erstellt, die in den Top-Ten-Suchergebnissen einer Suchmaschine platziert sind. Früher oder später werden sich diese Keyword-Positionen jedoch ändern und höchstwahrscheinlich in den Rankings nach unten rutschen. Dies bedeutet auch, dass Sie an die Dienste eines professionellen Texters gebunden sein müssen, damit Ihre Kopie, die Sie senden, konsistent aussieht. SEO-Artikel und -Kopien, die gefälscht oder unberechenbar erscheinen, weil mehrere Ghostwriter dies getan haben, lenken potenzielle Kunden einfach von Ihrer Website ab.