Wann immer eine Konvertierung von PSD zu WordPress in Betracht gezogen wird, stellt jeder die Notwendigkeit professioneller Hilfe in dieser Angelegenheit in Frage. Es ist ziemlich offensichtlich, dass WordPress in der Tat das beste und am einfachsten zu verwendende CMS ist, aber Benutzer haben das Gefühl, dass es schwierig ist, den Prozess alleine durchzuführen. Der Grund für diese Schwierigkeit, mit der sie konfrontiert sind, obwohl sie über eine Community verfügen, die reich an Tutorials, Freiwilligen und Leitfäden ist, liegt in der Komplexität, mit der sie konfrontiert sind, während sie SEO-freundliche, fehlerfreie Codes für die Website erstellen. Es ist sehr einfach, sich mit Photoshop vorzustellen, aber ein großer Nachteil ist, dass .PSD-Dateien in Webbrowsern nicht kompatibel sind und aufgrund ihrer Größe nicht als solche auf den Server hochgeladen werden können. Dies erfordert eine genaue Konvertierung von PSD zu WordPress. Einige andere entscheidende Faktoren, die dazu führen, dass Fachwissen erforderlich ist, sind:

• Handcodes: Obwohl automatisierte Codes den Zweck erfüllen können, ist das endgültige Ergebnis von PSD zu WordPress möglicherweise keine Nachbildung des ursprünglichen Designs. Dafür ist die Notwendigkeit einer manuellen Codierung von entscheidender Bedeutung. Um dies zu erreichen, sind fundierte technische Fähigkeiten und Erfahrungen ein Muss.

• Semantische Codes: Abgesehen von der Handcodierung muss der Inhalt der Site mit den HTML-Tags übereinstimmen. Um sicherzustellen, dass die Site lesbar ist, sind semantische Codes erforderlich.

• SEO-freundliche Codes: Die Codes müssen suchmaschinenfreundlich sein, damit die Webcrawler die Website mühelos scannen können. Dies muss auch für eine effektive Sichtbarkeit der Website gewährleistet sein.

• Browserübergreifende Kompatibilität: Es müssen eine Reihe von Tests durchgeführt werden, um Kompatibilitätsprobleme zu erkennen und zu beheben, mit denen die Website in einem derzeit verfügbaren Webbrowser konfrontiert ist. Um das Surfen auf der Website für alle zu einem Vergnügen zu machen, müssen Websites erstellt werden, die mit den meisten Browsern kompatibel sind.

Diese Punkte rechtfertigen zu Recht die Notwendigkeit fachkundiger Hilfe von Fachleuten, um eine Datei von PSD nach WordPress zu konvertieren. Über das Internet stehen eine Reihe von Dienstleistern zur Auswahl. Nutzen Sie ihre erfahrenen Spezialisten für das Entwerfen von benutzerdefinierten PSD-zu-WordPress-Vorlagen. Stellen Sie jedoch zuvor sicher, dass sie die folgenden grundlegenden Funktionen in ihrem Konvertierungspaket bereitstellen, um größere Vorteile aus dem Angebot zu ziehen:

• Transparente Arbeit mit schneller Reaktionszeit

• 24 * 7 Support und Wartung

• Mehr Wert auf Kundenzufriedenheit legen

• W3C gültige SEO-freundliche manuelle Codes

• Browserübergreifende Kompatibilitätstests

• Erschwingliches und verhandelbares Preisangebot

• Spielraum für weitere Verbesserungen in der Zukunft