Jeden Tag, wenn ich das Internet öffne, finde ich mich in einem Pool von Websites wieder. Oft kategorisiere ich einige als Müll und andere als nutzlos. Ich scrolle einfach nach unten, um etwas zu sehen, das mich nicht zusammenzucken lässt. Wenn ich nicht auf etwas Schönes stoße, das meinem ästhetischen Sinn entspricht, knirsche ich mit dem wiederholten Gedanken „Ugh! Das schon wieder!“ mit den Zähnen.

Hin und wieder finde ich jedoch erfolgreich eine Website, die eine echte Augenweide ist, die sofort meine Aufmerksamkeit erregt, etwas, das meine Neugier weckt und dem ich nicht widerstehen konnte, es zu erkunden.

Und diese E-Commerce-Meisterwerke zu schaffen, ist der heilige Gral jeder Webentwicklungsagentur. Aus dem Grund, dass niemand Zeit mit zweideutigen, ineffizienten und zeitraubenden Websites verschwenden möchte.

Wenn Sie sich nun gefragt haben, wie diese Seiten so perfekt werden, hier sind die wesentlichen Elemente ihrer geheimen Sauce.

Einfachheit ist der Schlüssel. Sie müssen Ihre Botschaft an die Massen übermitteln, zu denen Menschen aus verschiedenen demografischen Gruppen mit unterschiedlichen Denkweisen und Vorlieben gehören. Sie brauchen also ein Design, das die ästhetischen und informativen Ansprüche der Zielgruppe erfüllt.

Beschreibende Websites beunruhigen die Besucher, da sie Schwierigkeiten haben, die gewünschten Inhalte zu finden. Heutzutage lieben die Menschen die Websites mit minimalen, aber wichtigen Informationen. Alles, von der Farbauswahl bis hin zu Kontrasten, Schriftarten, Formularen zum Ausfüllen von Daten, Call-to-Action-Schaltflächen und Popup-Fenstern (besser zu vermeiden) sollte für eine verbesserte Benutzererfahrung minimal bleiben.

Parallax-Design ist immer noch im Trend. Aber was SEO betrifft, können Unternehmen mit benutzerdefinierten Vorlagen und Einzelseitenlayouts mehr Traffic und potenzielle Leads anziehen.

E-Commerce-Sites werden jetzt mit personalisierten Content-Management-Systemen geliefert, die den Site-Benutzern eine bemerkenswerte Unterstützung bieten; sei es Admin, Verkäufer und Käufer. Es führt auch zu einer besseren Benutzererfahrung, was wiederum den Vermarktern bei der Suchmaschinenoptimierung hilft.

Vergessen Sie nicht, die Suchleiste an prominenter Stelle auf der Startseite hinzuzufügen, auch wenn es sich nicht um Ihre E-Commerce-Website handelt. Oft bin ich irritiert, wenn ich etwas auf einer Website suchen muss. Dies geschieht normalerweise bei Websites, die Dienstleistungen wie IT-Beratungsunternehmen anbieten. Suchleisten erfordern nicht viel Aufwand in Design und Entwicklung, bringen aber Erleichterung in das Leben des Benutzers, da er sofort die gewünschten Ergebnisse für alles erhält, wonach er auf der Website sucht.

  • Einseitige Vorlage mit mehreren Rastern:

Führen Sie ein kleines Startup oder möchten Sie Ihren stationären Laden online bewerben? Parallax Webdesign ist die Lösung. Aber selbst für ein mittelständisches E-Commerce-Unternehmen reicht das nicht aus. In diesem Fall müssen Sie eine hervorragende Benutzererfahrung bieten.

Minimales UX/UI-Design hilft nicht nur bei der Bereitstellung einer einwandfreien Benutzererfahrung, sondern wirkt auch als Game-Booster für die Suchmaschinenoptimierung. Grund? Es macht das Web-Layout logischer und verständlicher mit beeindruckender visueller Qualität. Darüber hinaus wird jedes einzelne Website-Designelement sowohl von den Besuchern als auch von den Suchmaschinen-Crawlern leicht bestimmt.

Wenn Sie dazu neigen, die Navigation klar und locker zu halten, können Sie die Aufmerksamkeit von mehr Menschen auf sich ziehen. Es ist eine offene Tatsache, dass Website-Besucher dazu neigen, sie zu verlassen, wenn sie die gewünschten Informationen nicht innerhalb weniger Sekunden nach ihrer Ankunft finden. Platzieren Sie also Ihre Geschäftsbotschaften und wichtige Produkte oder Dienstleistungen immer auf der Homepage.

Überladen Sie die Homepage nicht. Das Website-Menü ist das erste, was die meisten Menschen überprüfen, wenn sie eine Website besuchen. Genau wie das Navigationsrad im Schiff leitet dieses Menü den Benutzer zu verschiedenen Seiten mit relevanten Informationen, nach denen er sucht. Heben Sie es hervor, indem Sie es auf der Haupt-Webseite oberhalb der Falte platzieren.

Verwenden Sie immer zusätzliche Schaltflächen mit kurzen, klaren Handlungsaufforderungen darauf. Wenn Sie beispielsweise den Website-Besucher für weitere Informationen auf eine andere Seite leiten möchten, ist „Weiterlesen“ oder „Hier erkunden“ die richtige Schaltfläche. Die allgemeinste und am häufigsten verwendete Schaltfläche ist „Hier klicken“, die die Benutzer auf die relevante Seite leitet.

  • Geben Sie der Reaktionsfähigkeit einen wesentlichen Wert:

Beim E-Commerce dreht sich alles um digitale Geschäftslösungen. Ihr Website-Design sollte auch Ihre digitalen Bedürfnisse ergänzen, von denen die wichtigste darin besteht, die Aufmerksamkeit mobiler Benutzer auf sich zu ziehen. Hier hat die Reaktionsfähigkeit der Website einen erheblichen Vorsprung vor allen anderen Faktoren.

Suchmaschinen-Crawler werden Ihre Website nicht indizieren, wenn sie nicht auf allen digitalen Plattformen – Browsern und Mobilgeräten – reagiert.

Überleben im heutigen schnelllebigen digitalen Jahrtausend ist für die Schnellsten. Das schnelle Laden einer Website (2-3 Sekunden) bedeutet, dass der Benutzer sofort die gewünschten Informationen erhält. Daher neigt er dazu, länger auf Ihrer Website zu bleiben, was bedeutet, dass die Absprungrate Ihrer Website nicht die alarmierende Situation erreicht. Je größer die Absprungrate ist, desto schlechter wird das Ranking der Website in den Suchmaschinen sein.

Responsive Websites haben in der Regel niedrigere Absprungraten – Besucher bleiben mit größerer Wahrscheinlichkeit längere Zeit auf Ihren Webseiten. Der Mobile-First-Index von Google macht es für die Websites unerlässlich, ihre Ladezeit zu beschleunigen – wie in einer Rückblende. Jetzt werden Sie nach der Begründung fragen.

Es ist zwingend erforderlich, da die Suchmaschinen-Crawler die Websites jetzt auch über ihre mobilen Versionen indizieren. Und falls Ihre Website nicht für Mobilgeräte geeignet ist, werden Crawler sie nicht indizieren, und Sie müssen daher die Top-Platzierungen in den Suchmaschinen vergessen.

Was sonst?

  • Vermeiden Sie Unterbrechungsanzeigen

    mit allen möglichen Mitteln, da sie den User-Experience-Prozess behindern. Pop-up-Fenster stören die Smartphone-Benutzer am meisten aufgrund der kleinen Bildschirmgröße im Vergleich zu den Desktop-Displays.

  • Kurze Videohintergründe

    sind auch im Trend, aber Sie müssen es wachsam tun. Integrieren Sie Videos mit schneller Ladegeschwindigkeit, damit sie keine negativen Auswirkungen auf Ihre Suchmaschinenoptimierung und Marketingbemühungen haben.

  • Überzeugender Inhalt mit präziser Ausrichtung

    macht eine Website zu eingängig, um die Aufmerksamkeit des Betrachters zu erregen. Beschränken Sie den visuellen Inhalt auf ein Minimum und konzentrieren Sie sich auf eine angemessene Positionierung auf Textinhalten, die das gesamte Webdesign ergänzen.

Das Urteil:

Das Design Ihrer E-Commerce-Website sollte eine einwandfreie Benutzererfahrung bieten. Es wird benutzerfreundlich, wenn es die folgenden Funktionen enthält, die für eine einheitliche Funktionalität erforderlich sind.

  • Benutzerdefinierte Vorlage

  • Passende Leinwandgröße

  • Außergewöhnliche Lesbarkeit

  • Unterbrechungsfreie Navigation

  • Einfach zu ladende, hochwertige Bilder

  • Minimale Abhängigkeit von Popup-Werbung

  • Kompatibel mit allen Geräten und Browsern

Kombinieren Sie all diese Zutaten, um ein perfektes Website-Design zu erstellen.